Konzept/ Ziele

Kurz-Konzeption

Träger:

Die Kindertagesstätte „Zauberwald“ ist seit dem 01.02.2000 in der Trägerschaft der Landesgeschäftsstelle der Volkssolidarität Brandenburg und feierte am 18. Oktober 2012 ihr 30-jähriges Bestehen.

Lage:

Unsere Kita befindet sich in dem Wohngebiet Waldstadt II, in unmittelbarer Waldnähe. Sie ist verkehrstechnisch mit Bus, Bahn und Straßenbahn gut zu erreichen.

Personal, Versorgung, Kapazität und Öffnungszeiten:

Wir bieten in unserem großen Haus Platz für 280 Kinder im Alter von 8 Wochen bis zum 5. Schuljahr.

Bei uns arbeiten:        

  • 1 Leiterin,
  • 1 stellvertretende Leiterin,
  • 31 Erzieher/innen

Die 5 Mitarbeiterinnen im Küchen- und hauswirtschaftlichen Bereich bereiten täglich frische Mahlzeiten zu. Die Eltern entscheiden selbst, an welchen Mahlzeiten ihr Kind teilnimmt. Auf ernährungsphysiologische und religiöse Besonderheiten wird eingegangen.
Unsere Haushandwerkerin kümmert sich um alle kleinen und großen Reparaturen.

Unsere Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 06.00 – 17.00 Uhr für berufstätige Eltern.

Alle Kinder im Krippen- und Kindergartenbereich halten Mittagsruhe, angepasst an ihr individuelles Schlaf- bzw. Ruhebedürfnis.

Leitbild und pädagogische Inhalte:

„Wer sagt, es gibt nur sieben Wunder auf der Welt,
hat noch nie die Geburt eines Kindes erlebt.
Wer sagt, Reichtum ist alles, hat nie ein Kind lächeln gesehen.
Wer sagt, diese Welt ist nicht mehr zu retten, hat vergessen,
dass Kinder Hoffnung bedeuten.“  
                
Honore de Balzac
       
Die Kinder sollen sich bei uns geborgen fühlen und stets erwachsene Ansprechpartner an ihrer Seite haben. In einer freundlichen, liebevollen Umgebung werden die Kinder zum Spielen und Lernen angeregt.

Die angeborene Neugier ermöglicht es den Kindern, ihre Umgebung mit allen Sinnen wahrzunehmen. Wir helfen ihnen dabei, zu experimentieren und sich auszuprobieren. Dies geschieht vorrangig während der Spielzeit, der wir große Bedeutung beimessen. Wir gehen in unserer pädagogischen Arbeit von den Lebenssituationen der Kinder aus.

Grundlage für die pädagogische Arbeit sind die Grundsätze der elementaren Bildung in Einrichtungen der Kinderbetreuung des Landes Brandenburg. Vorrangig bestimmen die vielfältigen Erlebnisse und Alltagserfahrungen der Kinder die Umsetzung der Bildungsarbeit in der Kita.

Die Kinder werden in altersgemischten Gruppen betreut. Die Erzieherinnen berücksichtigen in ihrer Arbeit aktuelle und zukünftige Lebenssituationen und auch Übergänge in den einzelnen Altersgruppen. Altersgerechte Lernangebote finden in allen Bereichen der Kita statt.

Einige Gruppen des Kitabereiches setzen derzeit das Projekt Lernwerkstatt um. Hier können sich die Kinder in verschiedenen Funktionsecken und Lernbereichen aufhalten und haben die Möglichkeit selbstentdeckend zu lernen, auszuprobieren und eigenständig Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln. Anregendes Spiel- und Lernmaterial regt die Kinder zu Eigeninitiative und selbstbestimmten Lerntempo an. Denn schon Konfuzius sagte: „Sage es mir und ich vergesse es, zeige es mir und ich erinnere mich, lasse es mich tun und ich werde es behalten…

Einsicht in die vollständige Konzeption erhalten Sie bei der Kitaleitung oder in den einzelnen Bereichen bei den Mitarbeitern!